Aktuelles

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, (Update: 04.02.2021)

das Coronavirus SARS-Cov-2 und die dadurch ausgelöste Krankheit Covid-19 breitet sich in Deutschland aus. Bund, Länder und Gemeinden haben weitreichende Maßnahmen beschlossen, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Dies scheint in Hinblick auf die Infektionszahlen auch gelungen zu sein. Die Lage und die daraus resultierenden Maßnahmen Ändern dennoch ständig.
Durch unser föderales System ist die Beschlußlage nicht immer sehr übersichtlich. Von daher kann ich an dieser Stelle nur sehr eingeschrä¤nkt informieren. Weitere und aktuelle Details finden Sie auf den jeweiligen Seiten der Ministerien sowie des Landkreises. Darüber hinaus berichten Zeitungen, Rundfunk und Fernsehen täglich über die Entwicklung der Pandemie.

Bisher ist unsere Region durchaus glimpflich davon gekommen, nicht zuletzt auch dank Ihres verantwortungsvollen Umgangs mit der Situation. Dafür möchte ich mich im Namen aller Bürgerinnen und Bürger herzlich bedanken.

Es liegt an uns, die Ausbreitung möglichst in einem beherrschbaren Korridor zu halten. In erster Linie liegt das natürlich an uns selbst.

Reduzieren Sie Ihre direkten sozialen Kontakte auf das unbedingt erforderliche Mindestmaß, halten Sie sich an die bekannten Hygieneempfehlungen sowie die erlassenen Verordnungen!

Herzlichst
BGM Munser

Schutzimpfung:

Überblick Stadt Liebenau

 

Die nachfolgenden Hinweise sind jeweils nur auszugsweise um einen schnellen Überblick zu bekommen. Die vollständigen und detaillierten und rechtsverbindlichen Hinweise, Regelungen und Bestimmungen finden Sie auf den vorgenannten Info-Seiten der Ministerien oder Dienststellen, insbesondere die aktuellen Hygiene-Regelungen des Robert Koch Instituts.  Die Quelle für diese Regelungen finden Sie unter www.hessen.de oder unter www.landkreiskassel.de

Allgemeine Information zur Maskenpflicht:

 

Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist zu tragen während des Aufenthaltes

  • in den Publikumsbereichen aller öffentlich zugänglichen Gebäude,
  • in allen Arbeits- und Betriebsstätten; dies gilt nicht am Platz, sofern ein Abstand von 1,5 Meter zu weiteren Personen sicher eingehalten werden kann,
  • in den Publikumsbereichen des Groß- und Einzelhandels einschließlich der Bereiche vor den Geschäften,
  • in und auf Direktverkaufsstellen vom Hersteller oder Erzeuger, in Geschäften des Lebensmittelhandwerks sowie von Poststellen, Banken, Sparkassen, Tankstellen, Wäschereien und ähnlichen Einrichtungen,
  • in Publikumsbereichen von Betrieben mit körpernahen Dienstleistungen, insbesondere in Frisörbetrieben im Sinne der Nr. 38 des Anhang A der Handwerksordnung und in vergleichbaren Einrichtungen,
  • in gastronomischen Einrichtungen bei der Abholung oder in Kantinen oder Mensen bis zur Einnahme eines Sitzplatzes,
  • in Übernachtungsbetrieben in allen Bereichen mit Publikumsverkehr,
  • in Fahrzeugen des öffentlichen Personennah- und -fernverkehrs, des Gelegenheitsverkehrs nach § 46 Abs. 2 des Personenbeförderungsgesetzes, des freigestellten Schülerverkehrs, in Bürgerbussen,
  • auf Bahnsteigen, an Haltestellen und in Zugangs- und Stationsgebäuden der im vorherigen Absatz genannten Verkehrsmittel,
  • auf stark frequentierten Verkehrswegen, Plätzen und Flächen unter freiem Himmel, sofern dort eine durchgängige Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern zu Personen anderer Hausstände nicht sichergestellt werden kann, insbesondere auf Parkplätzen sowie in Fußgängerzonen und an Verkehrsknotenpunkten,
  • in Fahrzeugen, wenn sich im Fahrzeug Personen befinden, die mehr als zwei Hausständen angehören,
  • in den Verkehrsbereichen, Veranstaltungsräumen, Sitzungsräumen in geschlossenen Räumen.

Welche Masken sind wo zugelassen:

Allgemein:

Eine Mund-Nasen-Bedeckung im Sinne des Abs. 1 ist jede vollständige, an der Gesichtshaut anliegende Bedeckung von Mund und Nase, die aufgrund ihrer Beschaffenheit unabhängig von einer Kennzeichnung oder zertifizierten Schutzkategorie geeignet ist, eine Ausbreitung von übertragungsfähigen Tröpfchenpartikeln oder Aerosolen durch Husten, Niesen oder Aussprache deutlich zu verringern.

Dringend empfohlen werden für alle Bereiche medizinische (OP oder FFP2) Masken

außer in folgenden Bereichen:

  • im Groß- und Einzelhandel, auch auf den Verkehrsflächen (z. B. Parkplätzen)
  • Teilnahme an Zusammenkünften in geschlossenen Räumen religiöser Gemeinschaften sowie bei Trauerfeierlichkeiten und Bestattungen

Hier sind medizinische Masken (OP-Masken oder Schutzmasken der Standards FFP2, KN95, KN95, N95 oder vergleichbar) als Mund-Nasen-Bedeckung zu verwenden.

 

Öffentlicher Raum:

 
  • In der Öffentlichkeit ist der Aufenthalt nur mit einer Person aus einem anderen Hausstand erlaubt.
  • Im öffentlichen Bereich ist der Konsum von Alkohol untersagt.
  • Sitzungen von Gremien im öffentlichen Interesse sind unter Berücksichtigung der Hygienevorschriften und Genehmigung des Ordnungsamtes möglich
  • Der Mindestabstand von 1,5 m ist in der Öffentlichkeit einzuhalten
  • Maskenpflicht: Überall dort wo Abstände schwer eingehalten werden können. Es wird dringend empfohlen auch dort medizinische Masken zu tragen, wo es nicht zwingend vorgeschrieben ist.

 

Private Feiern:

 
  • Veranstaltungen in privaten Räumen sollen auf einen engen privaten Kreis beschränkt bleiben
  • außerhalb der eigenen Wohnung sind private Veranstaltungen untersagt
  • Aushänge zu den erforderlichen Abstands- und Hygienemaßnahmen gut sichtbar angebracht sind
  • In geschlossenen Räumen ist auf eine angemessene und regelmäßige Belüftung zu achten.

 

Kindertagesstätten:

 
  • Die Kindertagesstätten bleiben geöffnet.
  • Die Kinder müssen symptomfrei sein.

 

Rathaus:

 

Der Besuch ist nach vorhergehender telefonischer Anmeldung möglich.

 

Trauungen/Beerdigungen/Gottesdienste:

 

Es gilt:

  • ein Abstand zum Rednerpult von 4 m, wenn keine geeignete Trennvorrichtung vorhanden ist
  • Maskenpflicht in den Hallen bzw Räumlichkeiten, auch auf den Sitzplätzen und dem gesamten Friedhof. Es müssen medizinische Masken (OP oder FFP2) getragen werden
  • es dürfen keine Gegenstände gereicht bzw. weitergereicht werden
  • eine Anwesenheitsliste ist zu führen
  • die Hygienevorschriften des RKI sind zu befolgen und gut sichtbar anzubringen

Sofern die Zusammenkunft eine Auslastung der räumlichen Kapazitäten erwarten lässt, soll die Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung erfolgen.

Zusammenkünfte von mehr als zehn Personen sind dem zuständigen Ordnungsamt spätestens zwei Werktage vor der Zusammenkunft anzuzeigen; dies gilt nicht, wenn eine generelle Absprache mit den zuständigen Behörden bereits getroffen worden ist.

Die Friedhofskapellen sind aus Hygienegründen auf folgende Sitzplatzzahlen beschränkt:

  • Lamerden 17
  • Zwergen 15
  • Liebenau 18
  • Niedermeiser 15
  • Ostheim 12
  • Ersen 19
  • Haueda 19

 

Sportstätten:

 
  • Freizeit- und Amateursport ist untersagt, es sei denn, er wird alleine, zu zweit oder mit Personen aus dem eigenen Haushalt ausgeführt.

 

Gastronomie:

 
  • Gastronomiebetriebe sind bis auf weiteres geschlossen
  • Lieferung und Abholung ist weiterhin möglich

 

Dorffeste aller Art:

 

Dorffeste in allen Varianten sind nach wie vor nicht erlaubt.

 

Senioren und Adventsveranstaltungen:

 
  • Bis auf weiteres werden alle öffentlichen Veranstaltungen dieser Art ausgesetzt

 

Links zum Thema