Gemeinde » Stadtteile » Ostheim


Die Franken haben 797/798 eine Grenzmark zum Schutz gegen die Sachsen angelegt. Sehr früh entstand der Königshof Rösebeck, der südlich der Diemel 7 Vorwerke unterhielt. Eines davon stand sicherlich auf einem Bergrücken nördlich von Ostheim. Bei Arbeiten in dem dort befindlichen Steinbruch wurden alte Mauerteile gefunden. Der Landeskonservator ließ ein burgähnliches Vorwerk ausgraben, das aus dieser Zeit stammt und jetzt unter Denkmalschutz steht. Als Astheim wird der Ort Anfang des 13. Jahrhunderts in Helmarshäuser Urkunden zuerst genannt.